Kühlanlagen

skl/sklc/skw

Energiesparmodule, Kaltwassersätze

Luft- und wassergekühlte Kaltwassersätze

  • gwk-Kältemaschine der Baureihe skl sind luftgekühlte Kaltwassersätze mit extern aufgestellten Kondensatoren.
  • gwk-Kältemaschine der Baureihe sklc sind luftgekühlte Kompakt-Kaltwassersätze mit integriertem Kondensator.
  • gwk-Kältemaschine der Baureihe skw sind wassergekühlte Kaltwassersätze welche mit externem Kühlwasser gekühlt werden.

Alle diese Kaltwassersätze werden mit ein oder zwei Schraubenverdichtern ausgestattet, wobei die Leistungsregulierung der Kühlleistung stufenlos erfolgt.

Wassergekühlte Kaltwassersätze der Baureihe skw mit geringem Kältemittelinhalt können sehr effizient betrieben werden und kommen bevorzugt zum Einsatz, wenn Kühlwasser aus gwk Kühltürmen, gwk Freikühlersystemen oder bauseitigen Versorgungen mit einem höheren Temperaturniveau als für den Produktionsprozess benötigt, jedoch kostengünstig zur Verfügung steht.

Optimierte Betriebskosten
Durch die Verwendung von speziellen Hocheffizienz-Rohrbündelverdampfern aus der gwk-Eigenfertigung sind diese Maschinen für industrielle, energieeffiziente Kühlprozesse besonders geeignet. Mit dem gwk-Energiesparmodul wird in Verbindung mit einem sehr hochwertigen, elektronischen Expansionsventil eine gleitende Kondensationsregelung und damit eine nochmalige Steigerung der Effizienz realisiert.

 

Die somit zu erzielenden hohen EER (COP)-Werte bedeuten automatisch geringere Betriebs kosten. Bei optimierter Fahrweise werden die laufenden Betriebskosten gegenüber herkömmlichen Kaltwassersätzen um bis zu 35 % reduziert, bei Austausch von Kaltwassersätzen aus altem Bestand um bis zu 60%.

 

 

Hohe Betriebssicherheit und geringer Verschleiß
Energiesparende industrielle Wasserkühlmaschinen haben die Aufgabe, Überschusswärme aus Produktionsanlagen abzuführen. Das geschieht durch gezieltes Kühlen mit Kaltwasser an den dafür geeigneten Stellen, um die Produktivität und die Qualität der zu fertigenden Produkte zu erhöhen. gwk -Kältemaschinen werden, außer im Tieftemperaturbereich, mit dem chlorfreien, weltweit verfügbarem Kältemittel R 134a betrieben. Durch die Auswahl dieses Kältemittels wird eine sehr hohe Betriebssicherheit auch bei hohen Umgebungstemperaturen sicher gewährleistet. Weiterhin liegen die Druckverhältnisse im Kältekreis deutlich niedriger als bei Kältekreisläufen mit vergleichbaren Kältemitteln. Somit wird die Belastung und der Verschleiß der Komponenten so gering als möglich gehalten. Damit ergibt sich bei minimierte Bauteilbeanspruchung eine langlebige Kühlanlage.

 

  • EER Leistungszahl Optimierung
  • stufenlose Leistungsregelung
  • gleitende Kondensationsregelung
  • 35 - 60 % Betriebskostensenkung
Prozesssicherheit
erhöhen
Energiekosten
senken
Umweltfreundlich
produzieren
Betriebssicherheit
erhöhen

skl/sklc/skw

kommt in folgenden Verfahren zum Einsatz