gwk Temperiergeräte teco

Auch bei Standard-Temperiergeräten noch Innovationen
gwk Temperiergeräte teco

 

Auf der Fakuma 2014 stellt die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik, Meinerzhagen ihr neues Verteilersystem mit 4 bzw. 8 Kreisläufen für die individuelle Überwachung der Durchflussmengen und Rücklauftemperaturen, welches an Temperiergeräte der gwk teco Baureihe adaptiert werden kann, erstmals vor.

 

Das Mehrfachverteilsystem vtc ist für den Anbau an Temperiergeräte zur individuellen Einstellung und Überwachung des Volumenstroms und der Rücklauftemperatur von parallel durchströmten Verbraucherkreise konzipiert.

 

Das System gewährleitet damit den hydraulischen Abgleich in Temperierkreisen mit unterschiedlichen Druckverlusten und ermöglicht eine kostengünstige und prozesssichere Verteilung der vom Gerät zur Verfügung gestellten Durchflussmenge. Die Durchflussmengen und die Rücklauftemperaturen werden ebenso wie die Prozessleistungen für jeden Kreis auf dem zentralen Bildschirm des Temperiergerätes angezeigt. Die Prozessüberwachung erfolgt durch Einstellung minimaler und maximaler Grenzwerte für Durchflussmenge, Rücklauftemperatur und Differenztemperatur je Kreis. Bei Überschreitung der Toleranzbänder werden Alarmfunktionen ausgelöst und angezeigt.

 

Neben der Entwicklung des Mehrfachverteilsystems hat die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH die kontinuierliche Erweiterung und Modernisierung der Produktpalette von Einzeltemperiergeräten vorangetrieben und diese in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden den wandelnden Marktbedürfnissen angepasst.

 

Temperiergeräte der Serie teco sind für den Betrieb mit Wasser je nach Ausführung mit direkter oder indirekter Kühlung bis 95°C, 140°C, 150°C, 160°C und 200°C einsetzbar. Mit Heizleistungen bis 72 kW, Kühlleistungen bis 600 kW und Umpumpmengen bis 500 l/min sind die modular konzipierten Baureihen für annähernd alle Anwendungen in der Kunststoff verarbeitenden Industrie geeignet. Höhere Leistungsbedarfe werden durch die Baureihe tecma abgedeckt.

 

Temperiergeräte der Serie teco, die mit Wärmeträgeröl betrieben werden, decken in vergleichbaren Leistungsklassen je nach Ausführung Temperaturanforderungen bis 180°C, 300°C oder 350°C ab.

 

Alle Geräte sind im Standard mit einer energieeffizienten stetigen Heizungsregelung ausgestattet. Je nach Produktvariante ist eine Durchflussmengenmessung und -überwachung, deren Istwert gleichzeitig mit den Soll- und Ist-Temperaturen auf dem Farbbildschirm angezeigt wird, standardmäßig eingebaut oder als Option verfügbar. Temperaturverläufe werden nach Auswahl der entsprechenden Menüfunktionen grafisch dargestellt. Über Symbole auf der Startseite können durch einfaches Antippen sinnvolle Funktionen wie Grenzwertüberwachungen, Leckstoppbetrieb usw. ausgewählt werden. Zur Ergänzung der Betriebssicherheit werden auf einer Serviceseite Wartungsintervalle und Wartungshinweise im Klartext angegeben. Die Baureihe teco cd wurde um ein direkt gekühltes Temperiergerät für den Temperaturbereich bis 140 °C ergänzt.

Zurück