gwk Energie sparende Kühlanlagensysteme

Energiesparen macht Spaß – Ein intelligentes Verbundkonzept senkt die Energiekosten und reduziert den CO2-Verbrauch
gwk Kühlanlagen – Der Schlüssel zu einer höheren Energieeffizienz

 

Bei der Kühlung geht der Trend in Richtung höherer Betriebskostenersparnis bei der Erzeugung des Kaltwassers und verstärkter Nutzung der Abwärme für Heizprozesse. Die ständig steigenden Kosten für Heizöl, Gas und elektrische Energie, verbunden mit der sich verschärfenden EU-Gesetzgebung erhöhen auf der Verarbeiterseite den Kostendruck derart, dass immer häufiger konkrete Forderungen gestellt werden, wie viel elektrische Energie für die Verarbeitung von einem Kilogramm Kunststoff aufgebracht werden darf. Solche Anforderungen können nur individuell auf das Produktionsumfeld des Verarbeiters zugeschnittene Verbundanlagen mit integrierten Energiesparmodulen erfüllen.

 

gwk zeigt auf der Fakuma 2014 den neuesten Stand der Technik für solche Verbundsysteme, die sich gegenüber den herkömmlichen Systemen durch eine besonders hohe Energieeffizienz auszeichnen. Hierbei werden alle Prozessanforderungen in Bezug auf die benötigten Temperaturen und Wassermengen bei gleichzeitig minimalem Energieverbrauch erfüllt. Dies bedeutet in der Produktion, dass Temperiergeräte und Kühlanlage in einem sauber aufeinander abgestimmten Energieverbund betrieben werden.

 

Auch Umweltaspekte werden dabei berücksichtigt. So setzt gwk bereits seit nahezu 20 Jahren das hoch effiziente, die Leistungszahl steigernde Kältemittel R 134a ein, welches chlorfrei ist und daher kein Ozonabbaupotenzial besitzt. Die im Verhältnis zu anderen Kältemitteln niedrigen Systemdrücke verringern den Verschleiß und erhöhen die Lebensdauer der Komponenten im Kältekreis. Neu berechnete und technisch modifizierte Verdampfer und Kondensatoren sowie energetisch optimierte Schraubenverdichter mit einem optimierten Regelkonzept führen zu einer weiteren Verbesserung der Leistungszahl. So wird eine maximale Energieeffizienz des Gesamtsystems erreicht und ein erheblicher Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes geleistet.

 

Zentraler Bestandteil der innovativen Kühlsysteme sind die neuen gwk SKL und SKW Kältemaschinen, die im Volllastbetrieb einen Energieeffizenz-Faktor bis zu 10 aufweisen, d.h. mit 1 kW elektrischer Leistung bis zu 10 kW Kühlleistung erzeugen. Aus der vielfältigen Kältemaschinenpalette wird eine wassergekühlte Kältemaschine mit 600 kW Kälteleistung ausgestellt, mit welcher bis zu 160.000 kWh Strom pro Jahr eingespart werden können.

 

gwk hermeticool Kühlanlagen nutzen die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und den verschiedenen Jahreszeiten, um auf kostengünstigste Weise kaltes Wasser für Produktionseinrichtungen zu erzeugen. Hierbei wird die Laufzeit der Kältemaschine auf ein Minimum reduziert. Ausgeklügelte Energiesparmodule zur Außentemperatur- und lastabhängigen Regelung des Kältemittelstroms und der Motorendrehzahl erhöhen die Effizienz gegenüber herkömmlichen Systemen beträchtlich. Mit dem bewährten gwk Motormanagement wird kontinuierlich die aktuelle Leistungsaufnahme der Lüftermotoren erfasst und automatisch über Drehzahlregelung den Leistungsanforderungen angepasst. So wird immer der niedrigste Energieverbrauch realisiert. Die neuen Motoren mit einem zum Vergleich zu herkömmlicher Technik hohen Wirkungsgrad lassen sich mit extrem niedrigen Drehzahlen betreiben. In Verbindung mit der optionalen Nachtabsenkung ist damit eine deutliche Reduktion des Schalldruckpegels möglich. Die Betriebsparameter jedes einzelnen Motors können abgespeichert und bei einem eventuell notwendigen Motoraustausch wieder in die komfortable Motorsteuerung eingespielt werden. Anhand verschiedener Installationsbeispiele zeigt gwk, wie die Betriebskosten im Vergleich zu konventionellen Kühlsystemen um bis zu 85% gesenkt werden können.

 

Komponenten des gwk Energierecycling, beispielweise die Nutzung des Rücklaufwassers der Hydraulikkühlung von Spritzgießmaschinen über eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung und über Wärmewandler zu Heizzwecken werden an Hand entsprechender Installationen beispielhaft präsentiert. Des Weiteren zeigt gwk eine repräsentative Auswahl der für eine effiziente Wasserbehandlung benötigten Komponenten in Form von aktueller Filtertechnik bis hin zur zentralen Wasseraufbereitung.

Zurück