Anwenderbericht Schwan Stabilo

Farbe bekennen. Temperiergeräte und Kältemaschinen der gwk erfolgreich im Einsatz bei Schwan-Stabilo Cosmetics in der Kosmetikstifte-Produktion.

 

Als weltweit führender Privat-Label-Produzent für Kosmetikstifte zählt Schwan-Stabilo Cosmetics nahezu alle international renommierten Kosmetikfirmen zu seinem Kundenstamm. Das Unternehmen, das sich beim Endverbraucher vor allem durch Schreibgeräte einen Namen gemacht hat, verbindet erfolgreich Tradition und Zukunftsorientierung – durch ein differenziertes Sortiment, das alle Anwendungen moderner Stiftkosmetik abdeckt, durch höchste Qualitätsansprüche und eine globale Standortpolitik.

 

Die Fertigung bei Schwan-Stabilo Cosmetics ist abgestimmt auf die internationale Kosmetikgesetzgebung und erfolgt strikt nach den Vorgaben von Kosmetik- GMPs (Good Manufacturing Practice), die verbindliche Richtlinien für sämtliche Fertigungsstufen definieren. Konstante Qualität und höchste Sicherheit für den Anwender sind zwei essentielle Kriterien für die anspruchsvollen Markenkunden von Schwan-Stabilo Cosmetics. Die Auswahl der Zulieferer unterliegt daher ebenso strengen Richtlinien. Kontinuität, Leistungsfähigkeit und Innovationsaffinität – die Forderungen der Kunden des Kosmetikherstellers gelten auch für die Einkaufspolitik. Die Erfüllung strikter Kriterien ist bindende Voraussetzung für eine Partnerschaft. Darunter fallen höchste Qualitätsansprüche, eine flexible Lieferungsbereitschaft und konsequente Kostenorientierung.

 

Vor diesem Hintergrund konnte die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH aus dem sauerländischen Kierspe den Kosmetikhersteller überzeugen, für die Behältertemperierung der Kosmetikmasse Temperiergeräte der Serie gwk teco wi einzusetzen. Absolute Zuverlässigkeit, hohe Regelgenauigkeit, leichte Bedienbarkeit und ein günstiges Preis/Leistungsverhältnis – dies sind neben den vielseitigen spezifischen Leistungsmerkmalen, die ein effizientes Temperiergerät erfüllen muss, die herausragenden Merkmale der gwk Temperiergerätebaureihe teco wi.

 

Die in sehr enger Zusammenarbeit mit den gwk-Kunden entstandene Geräteserie deckt durch eine modulare Bauweise ein breites Leistungsspektrum ab. Dies ist auch beim Einsatz in der Fertigung von Schwan-Stabilo Cosmetics der Fall. Eine Vielzahl an Kom binationen von Heiz- und Kühlelementen erlaubt vielfältige Produktionsanwendungen. Durch weitere, optionale Anpassungen bietet sich der Einsatz der Temperiergeräte teco wi für die anspruchsvollen Aufgaben in der Kosmetikstifteproduktion an.

 

Ralf Behr, der verantwortliche Produktmanager bei der gwk für den Einsatz der Temperiergeräte der Baureihe teco wi bei Schwan-Stabilo Cosmetics, ist überzeugt, dass viele weitere Produktionsprozesse in der Kosmetikindustrie mit diesen Temperiergeräten, unter Berücksichtigung der besonders hohen Qualitätsan-forderungen, sehr effizient gestaltet werden können. Ralf Behr: „teco-Temperiergeräte der Baureihe wi sind in verschiedenen Ausführungen als Wassergeräte mit indirekter Kühlung für den Einsatz an offenen Verbrauchern bis 95° C und an geschlossenen Verbrauchern bis 150° C konzipiert. Somit erfüllen sie beste Voraussetzungen für den Einsatz in anspruchsvollen Produktionsprozessen der Kosmetikindustrie.“

 

Mit der optimierten und effizienten Temperierung gelingt es bei Schwan-Stabilo Cosmetics, die Kosmetikstifte dauerhaft entsprechend den hohen Qualitätsanforderungen des Marktes herzustellen. Wolfgang Pommerenke, Fertigungsleiter bei Schwan-Stabilo Cosmetics, ist mit der außerordentlichen Leistungsfähigkeit der gwk-Temperiergeräte teco wi sehr zufrieden. Wolfgang Pommerenke: „Das Gesamtkonzept der gwk hat uns von Anfang an überzeugt, und die eingesetzten Temperiergeräte der Serie teco wi erfüllen voll und ganz unsere Erwartungen im Hinblick auf die Einsatzbereitschaft im Dauerbetrieb. Besonders mit dem gwk-Service, sowohl bei der Inbetriebnahme als auch bei späteren Abstimmungsprozessen, sind wir sehr zufrieden. So stellen wir uns eine Partnerschaft mit unseren Lieferanten vor.“

 


Bei Schwan-Stabilo kommen gwk-Kältemaschinen der Serie weco zum Einsatz. Die Ausstattung der wahlweise luft- oder wassergekühlten Kompaktkältemaschine weco entspricht dem aktuellen Stand der Technik. Durch den Einsatz  leistungsstarker Kompressoren wird im Verbund mit weiteren, großzügig dimensionierten Komponenten des Kältekreises ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht. Daraus resultieren niedrige Betriebskosten, eine hohe Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer der Kältemaschine. Dem Umweltaspekt werden die weco Kompaktkältemaschinen gerecht, indem nur das chlorfreie Kältemittel R 134a eingesetzt wird. Ein weiterer Vorteil von R 134a ist seine bessere Beständigkeit bei hohen Umgebungstemperaturen, eine Eigenschaft, die man auch bei Schwan-Stabilo Cosmetics zu schätzen weiß.

 

Das Temperiergeräteprogramm der gwk umfasst Temperiergeräte für Wasser mit indirekter und mit direkter Kühlung sowie Temperiergeräte für Wärmeträgeröl. Insgesamt 70 verschiedene Seriengeräte stehen im Baukastenprinzip für unterschiedliche Anwendungen und Verfahrenstechniken zur Auswahl: Temperiergeräte für Wasser mit indirekter Kühlung von 0 bis 200°C, Temperiergeräte für Wasser mit direkter Kühlung von 95 bis 160°C und Temperiergeräte für Wärmeträgeröl von 180 bis 350°C.

Die Ausstattung der wahlweise luft- oder wassergekühlten Kompaktkältemaschinen gwk weco entspricht dem aktuellen Stand der Technik. Aus insgesamt 20 unterschiedlichen Gerätetypen, von weco 01 bis weco 300, werden je nach Anforderung und Bedarf maximale Kühlleistungen von 1,7 bis 380 kW erreicht. Für spezielle Produktionsprozesse lassen sich aus einer Vielzahl von Maschinenkomponenten in modularer Bauweise maßgeschneiderte Kompaktkältemaschinen herstellen.

 

Die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH gehört zu den führenden Herstellern von Temperiergeräten, Kältemaschinen und zentralen Kühlanlagen für die verarbeitende Industrie. Das Unternehmen liefert alles aus einer Hand und ist Komplettanbieter für industrielle Kühlung und Temperierung. Über 300 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und installieren am Standort Kierspe komplette Prozesslösungen für Temperierung und Kühlung in kundenspezifischer Ausführung. Zum Leistungsumfang gehören neben der Lieferung von Geräten und Anlagen unter anderem auch die verfahrenstechnische Beratung und die Ermittlung von Betriebskosten.

 

 

Ralf Behr, der verantwortliche Produktmanager bei der gwk für den Einsatz der Temperiergeräte der Baureihe teco wi bei Schwan-Stabilo Cosmetics, ist überzeugt, dass viele weitere Produktionsprozesse in der Kosmetikindustrie mit diesen Temperiergeräten, unter Berücksichtigung der besonders hohen Qualitätsan-forderungen, sehr effizient gestaltet werden können. Ralf Behr: „teco-Temperiergeräte der Baureihe wi sind in verschiedenen Ausführungen als Wassergeräte mit indirekter Kühlung für den Einsatz an offenen Verbrauchern bis 95° C und an geschlossenen Verbrauchern bis 150° C konzipiert. Somit erfüllen sie beste Voraussetzungen für den Einsatz in anspruchsvollen Produktionsprozessen der Kosmetikindustrie.“

 

Mit der optimierten und effizienten Temperierung gelingt es bei Schwan-Stabilo Cosmetics, die Kosmetikstifte dauerhaft entsprechend den hohen Qualitätsanforderungen des Marktes herzustellen. Wolfgang Pommerenke, Fertigungsleiter bei Schwan-Stabilo Cosmetics, ist mit der außerordent lichen Leistungsfähigkeit der gwk-Temperiergeräte teco wi sehr zufrieden. Wolfgang Pommerenke: „Das Gesamtkonzept der gwk hat uns von Anfang an überzeugt, und die eingesetzten Temperiergeräte der Serie teco wi erfüllen voll und ganz unsere Erwartungen im Hinblick auf die Einsatzbereitschaft im Dauerbetrieb. Besonders mit dem gwk-Service, sowohl bei der Inbetriebnahme als auch bei späteren Abstimmungsprozessen, sind wir sehr zufrieden. So stellen wir uns eine Partnerschaft mit unseren Lieferanten vor.“

 


Bei Schwan-Stabilo kommen gwk-Kältemaschinen der Serie weco zum Einsatz. Die Ausstattung der wahlweise luft- oder wassergekühlten Kompaktkältemaschine weco entspricht dem aktuellen Stand der Technik. Durch den Einsatz  leistungsstarker Kompressoren wird im Verbund mit weiteren, großzügig dimensionierten Komponenten des Kältekreises ein sehr hoher Wirkungsgrad erreicht. Daraus resultieren niedrige Betriebskosten, eine hohe Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer der Kältemaschine. Dem Umweltaspekt werden die weco Kompaktkältemaschinen gerecht, indem nur das chlorfreie Kältemittel R 134a eingesetzt wird. Ein weiterer Vorteil von R 134a ist seine bessere Beständigkeit bei hohen Umgebungstemperaturen, eine Eigenschaft, die man auch bei Schwan-Stabilo Cosmetics zu schätzen weiß.

 

Das Temperiergeräteprogramm der gwk umfasst Temperiergeräte für Wasser mit indirekter und mit direkter Kühlung sowie Temperiergeräte für Wärmeträgeröl. Insgesamt 70 verschiedene Seriengeräte stehen im Baukastenprinzip für unterschiedliche Anwendungen und Verfahrenstechniken zur Auswahl: Temperiergeräte für Wasser mit indirekter Kühlung von 0 bis 200°C, Temperiergeräte für Wasser mit direkter Kühlung von 95 bis 160°C und Temperiergeräte für Wärmeträgeröl von 180 bis 350°C.

Die Ausstattung der wahlweise luft- oder wassergekühlten Kompaktkältemaschinen gwk weco entspricht dem aktuellen Stand der Technik. Aus insgesamt 20 unterschiedlichen Gerätetypen, von weco 01 bis weco 300, werden je nach Anforderung und Bedarf maximale Kühlleistungen von 1,7 bis 380 kW erreicht. Für spezielle Produktionsprozesse lassen sich aus einer Vielzahl von Maschinenkomponenten in modularer Bauweise maßgeschneiderte Kompaktkältemaschinen herstellen.

 

Die gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH gehört zu den führenden Herstellern von Temperiergeräten, Kältemaschinen und zentralen Kühlanlagen für die verarbeitende Industrie. Das Unternehmen liefert alles aus einer Hand und ist Komplettanbieter für industrielle Kühlung und Temperierung. Über 300 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und installieren am Standort Kierspe komplette Prozesslösungen für Temperierung und Kühlung in kundenspezifischer Ausführung. Zum Leistungsumfang gehören neben der Lieferung von Geräten und Anlagen unter anderem auch die verfahrenstechnische Beratung und die Ermittlung von Betriebskosten.

 

Zurück