technotrans AG übernimmt 98% der Geschäftsanteile von gwk

Die technotrans AG mit Sitz in Sassenberg  im Münsterland hat 98 % der Geschäftsanteile der gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik, Meinerzhagen, übernommen. Als neues Mitglied in der international erfolgreichen technotrans-Unternehmensgruppe sind damit die Weichen für eine sichere Zukunft und den weiteren Ausbau gestellt. gwk wird als eigenständiges Unternehmen am Standort Meinerzhagen unter der operativen Leitung von Helmut Gries und Dr. Michael Zaun weitergeführt.

Die technotrans-Unternehmensgruppe produziert, vertreibt und modernisiert Anwendungen aus dem Bereich Flüssigkeiten-Technologie. Dazu zählen Kühlung, Temperierung, Filtration sowie Mess-und Dosiertechnik für die Druckindustrie, die Laserindustrie, Werkzeugmaschinen, Stanz-und Umformtechnik, Batterie und Umrichter sowie Medizin- und Scannertechnik. Die im Prime Standard notierte Aktiengesellschaft beschäftigt weltweit rund 870 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 122,8 Mio. Euro.

Mit 23 Standorten ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent. Die gwk- Kunden profitieren von dem internationalen Netzwerk der Sales- und Servicestandorte der auf nachhaltiges Wachstum orientierten Unternehmensgruppe, in welcher die konsequente Weiterentwicklung des Produkt- und Dienstleistungsportfolios betrieben wird.

Für die Kundenbetreuung stehen unverändert alle bisherigen Ansprechpartner zur Verfügung. gwk bedankt sich bei seinen Kunden und Partnern für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit.

 

Personen von links nach rechts, obere Reihe: Dirk Engel, CFO technotrans AG, Patrick Zeppenfeld, scheidender geschäftsführender Gesellschafter gwk, Henry Brickenkamp, CEO technotrans AG

Untere Reihe: Dr. Michael Zaun, CTO gwk, Dr. Christof Soest, CTO und COO technotrans AG, Helmut Gries, CCO gwk

 

Zurück