Kühlanlagen

ku

Kaltwasser-Umwälzanlagen

Sauberes Betriebswasser durch gwk-ku-Anlagen

Wasser ist eines der Schlüsselelemente in unserem täglichen Leben. Es ist Versorger für die verschiedensten Bedürfnisse auch im Bereich der technischen und mechanischen Produktion.

Wasser eignet sich hervorragend als Kühlmedium. ku-Anlagen der gwk nutzen die herausragenden Qualitäten und Möglichkeiten des Wassers, um problemlos und äußerst preisgünstig die Überschusswärme aus Produktionsmaschinen abzuführen.

Nebenwirkungen beseitigen
Frisches Wasser aus Brunnen und Flüssen oder anderen Oberflächenreservoirs ist stets sauerstoffgesättigt und führt verschiedene Minerale und Schwebstoffe mit, die für Korrosion und Ablagerungen in Kühlkanälen von Produktionsanlagen verantwortlich sind.

Unsere Ingenieure entwickelten die ku-Anlagen der gwk, so dass solche Probleme nicht aufkommen. Ein Plattenwärmeaustauscher aus Edelstahl trennt den sauberen, geschlossenen Kreislauf zum Kühlen der Produktionsanlagen von dem natürlichen mit allerlei Fremdstoffen belasteten Frischwasserkreis.

 

Dauerhafte saubere Betriebsbereitschaft
Eingedicktes, mit Härtebildnern belastetes Kühlturmwasser gehört nicht in die Kühlkanäle von Produktionsmaschinen. Auch hier sorgen ku-Anlagen für saubere Verhältnisse. Ein Mikroprozessorregler, in Kombination mit dem stetig reglenden Motorventil, sorgt für eine genaue Temperaturführung, unabhängig von der zur Verfügung stehenden Frischwassertemperatur.

Der Frischwasserverbrauch wird minimiert und eine aufwendige, teure Wasseraufbereitung entfällt. Die Betriebspumpe arbeitet kontinuierlich bei gleichem Druck und gewährleistet gleichbleibende Strömungsverhältnisse.

Bei Wassermangel wird automatisch Frischwasser nachgespeist. Zur Erhöhung der Betriebssicherheit können eine automatisch umschaltende Stand-by-Pumpe und eine Notkühlung über Frischwasser Einspeisung vorgesehen werden. ku-Anlagen sind ein ideales Werkzeug zur Reduzierung der Wartungskosten, da alle Produktionsmaschinen dauerhaft sauber und betriebsbereit bleiben.

  • Mikroprozessorregelung
  • reduzierte Wartungskosten
  • optionale Stand-By-Pumpe
  • optionale Notkühlung
Geringer
Platzbedarf
Betriebskosten
senken
Umweltfreundlich
produzieren
Betriebssicherheit
erhöhen

ku

kommt in folgenden Verfahren zum Einsatz